· 

Plus Dental: meine Erfahrung mit unsichtbaren Zahnschienen

Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung

Diesen Beitrag habe ich für diejenigen geschrieben, die schon seit Langem an eine Zahnkorrektur denken, sich aber aus verschiedenen Gründen nicht trauen es durchzuziehen, denn so ging es mir auch. Vor ca. drei Jahren begann ich mich intensiv mit unsichtbaren und herausnehmbaren Zahnschienen auseinanderzusetzen. Früher hätte ich mir mehr Erfahrungsberichte und echte Meinungen gewunschen - fand aber kaum etwas dazu. Wenn ihr euch in einer ähnlichen Situation befindet, hoffe ich, dass meine Erfahrung euch weiterhilft.

 

Ich möchte hier ausdrücklich erwähnen, dass dieser Beitrag nicht in Kooperation mit Plus Dental entstanden ist. Ich habe meine Behandlung selbst bezahlt. Für diesen Blogpost habe ich lediglich um einen Rabattcode für euch angefragt, den ihr dann am Ende des Beitrags findet.

Meine Fehlstellung

September 2019
September 2019

Seit ich denken kann, habe ich einen schiefen Schneidezahn, der mich immer schon gestört hat. Als Kind habe ich mich gegen eine fixe Zahnspange gewehrt und eine Herausnehmbare für die Nacht half nicht. Nun ja, das hatte ich als Erwachsene dann davon.

 

Ich habe beim Lachen immer darauf geachtet, dass ich nicht zu viele Zähne zeige und darauf, wo eine Person stand, weil man meine Fehlstellung vor allem von einer Seite besonders stark sah. Ich würde nicht sagen, dass es mein Selbstbewusstsein stark beeinträchtigt hat, dennoch merke ich jetzt wieviel ich früher darüber nachdachte ob ich jetzt lachen sollte und wie mein Lächeln auf Fotos aussehen könnte. 

Warum ich mich für unsichtbare Zahnschienen entschieden habe

Eine fixe Zahnspange mit Brackets kam für mich nicht in Frage. Ich habe mich als Kind schon dagegen gewehrt und auch jetzt als Erwachsene wollte ich keine tragen. Mir war also wichtig, dass die Zahnspange nicht sichtbar ist. Alle unsichtbaren Alternativen waren aber vergleichsweise recht teuer. Eine innenliegende Zahnspange zum Beispiel lag bei über 5000€. 

 

Nach meinem Antrag zu Silvester 2018 begann ich dann, mich intensiv nach Alternativen umzusehen, weil ich bei meiner Hochzeit gerne gerade Zähne haben wollte. So kam ich zu unsichtbaren und herausnehmbaren Zahnschienen und somit auch zu Plus Dental. Die Behandlung dort war weitaus günstiger als alle anderen Varianten, außerdem schneller und unkompliziert. Nach monatelanger Recherche habe ich es dann gewagt und mich für die Behandlung entschieden. 

Die Behandlungsmethode bei Plus Dental

Plus Dental arbeitet mit sogenannten Alignern, das sind durchsichtige Schienen aus Kunststoff, die einen leichten Druck auf deine Zähne ausüben, damit sie sich verschieben. Die Schienen trägt man immer 1-2 Wochen - je nach Behandlungsplan - und dann wechselt man zu den nächsten. Man trägt sie immer mindestens 22 Stunden am Tag und nimmt sie nur beim Essen heraus. So verschieben sich die Zähne weiter und weiter bis zum gewünschten Ergebnis.

 

Es handelt sich dabei um eine bewährte Methode, die es bereits seit Jahren gibt. Sie ist schnell, unkompliziert und es sind keine ständigen Besuche beim Zahnarzt notwendig, weil man alle Schienen nach Hause zugeschickt bekommt. Und das Beste: die Zahnschienen sind komplett unsichtbar.

 

Plus Dental arbeitet ausschließlich mit approbierten Kieferorthopäden und Zahnärzten zusammen. Die Schienen kommen aus dem eigenen Dental Labor in Berlin und werden von Zahntechnikern hergestellt und überprüft. Dabei wird auf moderne und digitale Medizintechnik, wie beispielsweise kieferorthopädische 3D-Scans, 3D-Drucker oder CAD-Software gesetzt. Dadurch dass auch die Behandlungsprozesse weitestgehend digitalisiert ablaufen, können zB. Verlaufskontrollen bequem per App stattfinden.

Details

  • Geeignete Fehlstellungen: Nicht alle Fehlstellungen können mit Zahnschienen (Alignern) behandelt werden. In der Regel ist eine Korrektur von leichten bis mittelschweren Fehlstellungen der Frohntzähne möglich. Mit den Zahnschienen können Zahnlücken, schiefe Zähne und ein Zahnengstand im Frontzahnbereich behandelt werden. Bei mir waren lediglich die oberen Frontzähne betroffen und meine Fehlstellung wurde als mittel eingestuft.
  • Behandlungsdauer: Je nach Fehlstellung dauert die Behandlung ca. vier bis 12 Monate. Bei mir war die Behandlungsdauer mit 24 Wochen angegeben.
  • Kosten: Folgende Preise haben sich nach meiner Kenntnis noch nie geändert und sind Fixpreise - da gibt es also keine versteckten Kosten. Je nach Ausmaß der Zahnfehlstellung kostet die Zahnschienen-Behandlung
  • 1.690 € bei leichten Korrekturen,
  • 2.390 € bei mittleren Korrekturen,
  • 2.690 € für komplexe Behandlungen

Vor der Behandlung: 3D-Scan oder Zahnabdruck

Auf der Webseite von Plus Dental kann man sich einen kostenlosen 3D-Scan in einer kooperierenden Zahnarztpraxis ausmachen oder einen Zahnabdruck zuhause selbst machen. Ich war in Wien im 1. Bezirk in einer kieferorthopädischen Praxis, die mit Plus Dental zusammenarbeitet. Wenn die Ärztin oder der Arzt feststellt, dass deine Fehlstellung für eine Behandlung geeignet sein könnte, wird ein intraoraler 3D-Scan von deinen Zähnen durchgeführt. Das sind sozusagen etliche einzelne Bilder von deinem Gebiss. Auf dieser Grundlage wird dann von den behandelnden Zahnärzten und Kieferorthopäden ein individueller Behandlungsplan inklusive 3D-Simulation deiner Zahnbewegungen erstellt, wo man den Behandlungsverlauf und das Ergebnis sehen kann. Das alles wird dir in der Plus Dental App angezeigt und sieht so aus:

Das ist die 3D-Simulation meines Oberkiefers.

Wenn du mit der Simulation zufrieden bist, teilst du das Plus Dental mit und deine Schienen gehen in Produktion - das dauert nur einige wenige Wochen. Du bekommst dann alle Schienen deiner kompletten Behandlung mit einer genauen Anleitung in einer Box zugeschickt. Dann heißt es nur mehr: Diszipliniertes Tragen.


Während der Behandlung

Schienenwechsel und Schmerzen

Logischerweise ist anfangs ein starker Druck auf den Zähnen, der nimmt aber von Tag zu Tag ab, weil sich die Zähne in die gewünschte Richtung verschieben. Ich habe mich sehr schnell daran gewöhnt. Beim Rausnehmen hatte ich so meine Schwierigkeiten in den ersten 2 Tagen. Die Schienen sitzen sehr stramm und ich habe sie einfach nicht rausbekommen. Da würde ich euch unbedingt empfehlen das Outie-Tool zu verwenden, dass in der Box mit drin ist. Das hat mir das Rausnehmen enorm erleichtert.

 

Ich muss sagen, ich bin ziemlich schmerzempfindlich und wehleidig und habe kein einziges Mal richtige Schmerzen gehabt. Ich habe nur manchmal einen leichten Druck verspürt, vor allem am ersten Tag bei einer neuen Schiene, aber daran gewöhnt man sich mit der Zeit.

 

Ein Tipp aus der Facebook-Gruppe von Plus Dental war es, eine neue Schiene immer abends nach dem Essen einzusetzen. So wird die Schiene viel länger am Stück getragen, weil sie nicht mehr herausgenommen wird und wenn man anfänglich leichte Schmerzen hat werden die einfach "weggeschlafen". Hat bei mir einwandfrei funktioniert, aber das kann jeder für sich selbst testen.

Sichtbarkeit

Anfänglich wussten nur wenige von meiner Behandlung Bescheid. Ich wollte einfach wissen, ob es jemandem auffällt, dass ich Schienen trage. Aber selbst wenn ich darauf aufmerksam gemacht habe, wurden sie einfach nicht bemerkt und das war für mich der größte Pluspunkt bei dieser Behandlungsmethode.

Nuscheln

Ich dachte anfangs ich werde total Probleme beim Sprechen haben, weil es ja ein Fremdkörper im Mund ist aber das war gar nicht der Fall. Am ersten Tag habe ich vielleicht leicht gelispelt aber das wars auch schon. Ich habe mich einfach gezwungen normal zu sprechen und die Schiene zu ignorieren.

Kontrolle: Regelmäßige Foto-Uploads in der App

Während der gesamten Behandlung benötigt man die App von Plus Dental. Dort werden dir deine aktuellen Schienen angezeigt, du bekommst beim Schienenwechsel eine Erinnerung und lädtst darin regelmäßig Fotos von deinem Gebiss hoch - wie oft hängt von der Behandlungsdauer ab. So wird von Plus Dental geprüft und ärztlich überwacht, ob sich die Zähne wie geplant verschoben haben. Man wird also regelmäßig darüber benachrichtigt, ob alles in Ordnung ist oder man vielleicht Schienen wiederholen muss. 

Tragedauer & Hygiene

Die Schienen müssen (mindestens) 22 Stunden am Tag getragen werden, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Herausnehmen soll man sie nur beim Essen und beim Trinken, wobei man Wasser damit trinken darf. Ich habe auch ungesüßten Tee damit getrunken - jedoch nicht zu heiß - sonst kann sich die Schiene verformen. Auf Kaffee, Smoothies etc. sollte man auch deshalb verzichten, weil es ziemlich unhygienisch ist und sich die Schiene auch verfärben kann.

 

Ich muss sagen, es ist anfangs schwer für mich gewesen und erfordert auch eine gewisse Konsequenz gleich nach dem Essen aufzustehen, die Zähne zu putzen und die Schienen wieder einzusetzen. Vor allem unterwegs dachte ich mir, dass es mühsam wird. Wenn ich auswärts gegessen habe, habe ich deshalb meistens lediglich eine Mundspülung verwendet und dann Zuhause die Zähne geputzt. Man muss sich daran gewöhnen aber es lohnt sich, wenn man konsequent ist. 

 

Durch das häufigere Zähneputzen und weil ich öfter Zahnseide verwendet habe, war mein Zahnfleisch laut meinem Zahnarzt nach meiner Behandlung gesünder. Die Schienen habe ich regelmäßig mit einer Zahnbürste und Seife gereinigt bzw. in einen Zahnspangenreiniger eingelegt - hat wunderbar funktioniert. 

Nach der Behandlung

Kostenlose Nachbehandlung

Aus verschiedenen Gründen kann es sein, dass sich die Zähne nicht wie gewünscht in der geplanten Zeit verschieben und somit eine Nachbehandlung notwendig ist. Diese ist kostenlos, wenn man die Schienen auch wirklich immer 22 Stunden getragen hat (das muss man in der App bestätigen).

 

Bei mir war das Ergebnis nach den 24 Wochen nicht ganz perfekt, weil sich die Zähne in der letzten Phase nicht wie geplant verschoben haben. Ich ging nochmal zum 3D-Scan und bekam schnell Bescheid, dass eine Nachbehandlung gar kein Problem ist und meine Refinement-Schienen bereits in Produktion sind. Nach weiteren 8 Wochen mit 6 Schienenpaaren war mein Ergebnis dann perfekt.

Retainer

Damit sich die Zähne nicht wieder zurückverschieben ist es notwendig, Retainer zu tragen. Sie sind wie die Zahnschienen, nur etwas dicker. Ich habe sie in den ersten zwei Wochen nach der Behandlung genauso 22 Stunden getragen. Danach soll man sie in den ersten 6 Monaten nach der Behandlung auch 12 Stunden am Tag tragen, nach dieser Zeit nur noch nachts. Ich gebe sie derzeit einfach nach dem Abendessen hinein und trage sie bis am nächsten Tag zum Frühstück. Das funktioniert bei mir super. Man kann es sich natürlich aber auch anders "aufteilen.

Mein Ergebnis

Ich glaube die Bilder sprechen für sich.

Ja, ich ändere oft meine Haarfarbe haha
Ja, ich ändere oft meine Haarfarbe haha
September 2019 - Oktober 2020
September 2019 - Oktober 2020
September 2019 - Oktober 2020
September 2019 - Oktober 2020
September 2019 - August 2020
September 2019 - August 2020

Fazit

Ich habe mich bei Plus Dental wirklich sehr gut aufgehoben gefühlt - sowohl in der Praxis als auch online und telefonisch. Wenn ich vor oder während der Behandlung Fragen oder ein Problem hatte, wurde es rasch gelöst. Die Behandlung war so unkompliziert und ich konnte sie mit der Zeit wirklich gut in den Alltag integrieren. Es war auch so motivierend, dass man bereits nach kurzer Zeit Veränderungen sieht.

 

Ich kann euch eine Behandlung mit den Zahnschienen von Plus Dental nur wärmstens empfehlen. Ich habe ein ganz anderes Selbstvertrauen, wenn ich jetzt lache und verstecke mein Lächeln nicht mehr. Jetzt wünschte ich mir, ich hätte nicht so lange damit gewartet. 

 

Mit dem Code sarahswelt bekommst du € 100.- Rabatt auf deine Behandlung und 20% auf das Abdruckset,.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.